Ein Sieg und eine Top-5-Gesamtwertung für das Team Sunweb in Yorkshire!

Ein Sieg und eine Top-5-Gesamtwertung für das Team Sunweb in Yorkshire!

WinTeamSunweb

 

Hier gehts zur Sunweb Seite >>>>>>>

 

 

 

 

 

 

Das Team Sunweb schloss am Sonntag einen erfolgreichen Tour de Yorkshire-Lauf ab, der mit einem Etappensieg
und einer Top-5-Gesamtwertung von dem viertägigen britischen Rennen wegführte. Der deutsche Sprinter des Teams,
Max Walscheid, erzielte seinen ersten Saisonsieg, und der australische Erstfahrer Michael Storer fuhr eine

beeindruckende Leistung und wurde Fünfter.

Storer, ein 20-jähriger Rookie-Profi, kämpfte sich auf der zweiten Etappe, einem 149-km-Rennen von Barnsley nach Ilkley,

das mit einem Hügel endete. Er fuhr seinen TCR Advanced SL und trug den Giant Rev Helm, ging im letzten Anstieg nach

vorne und beendete den Tag als Siebter und wurde Siebter in der Gesamtwertung.

„Es war heute ein superschnelles und hektisches Rennen und war von der Waffe an, bis eine Pause, mit der das Peloton

zufrieden war, 60 Kilometer zurücklegte“, erklärte Storer. „Der Kurs fühlte sich an wie eine Achterbahnfahrt, aber die Jungs

haben die Angriffe gut überstanden und dann Jai [Hindley], Mike [Teunissen] und mich für den letzten Anstieg ins Ziel aufgestellt.“

Team-Sunweb-Trainer Tom Veelers sagte, seine junge Mannschaft habe alles perfekt gemacht, und Storer war im letzten

Anstieg beeindruckend. „Es war ein guter Tag für uns“, sagte er. „Wir haben es locker gemacht und sind dann mit Johannes
[Frohlinger] an die Spitze gefahren, um Jai, Mike und Michael perfekt ins Ziel zu bringen. Michael ist wirklich beeindruckend
für einen so jungen Mann gefahren und wir sind stolz darauf, wie das Team heute gefahren ist. „
Die dritte Etappe war eine Chance für die Sprinter, und Walscheid machte das Beste daraus. Der große Deutsche trieb seinen
Propel Advanced SL zum Sieg am Ende eines 184km-Rennens von Scarborough nach Richmond. Der 24-Jährige grub sich mit
solider Hilfe von seinem Team aus, um über zwei kategorisierte Anstiege im Rennen zu bleiben und sich in einen hektischen

Sprint zu begeben.

„Ich schaffte es, an einem guten Platz in die [finale] Abfahrt zu fahren, was entscheidend war, weil es danach nicht mehr möglich war,

nach oben zu kommen“, sagte Walscheid, der den Aero-Rennhelm Giant Pursuit zum Sieg trug. „Normalerweise bin ich in den flachen
Sprints am besten, also ist es für mich schön, eine schwierige Etappe zu gewinnen und zu zeigen, dass ich mich in Richtung härterer
Rennen entwickle. Nachdem ich hier meine Höchstgeschwindigkeit zeigen konnte, freue ich mich auf weitere schöne Rennen durch

den Rest der Saison. „

Am Sonntag, dem vierten und letzten Tag, arbeitete das Team für Storer, der an einem harten Renntag noch einmal stark gefahren

war. Er beendete das Ziel in Leeds als 10., was ihn zu den Plätzen auf dem GC brachte, um sich eine Top-5-Gesamtposition zu sichern.

„Heute war eine epische Etappe mit steilen Anstiegen und 190 Kilometern“, sagte Storer. „Die Jungs haben mir wirklich geholfen, am

vorletzten Anstieg, wo das Rennen entschieden wurde, die bestmögliche Position zu erreichen.“

Fotogewinnspiel zum Fahrradtag am 19.April 2018

Hier gehts zurück zum Shop >

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotolia_49629849_V Atome Moleküle_Thekendisplay6

 

 

Fotolia_49629849_V Atome Moleküle_Thekendisplay6

 

 

 

 

 

 

Fotolia_49629849_V Atome Moleküle_Thekendisplay6

 

 

Teilnehmen können nur Personen, die das 18 Lebensjahr vollendet haben. Bedingung ist die Einsendung eines Fotos, bis zum Ende des 19.04.2018. Auf dem Foto muß „Dein“ oder gegebenenfalls „Ein“ Fahrrad zu sehen, das mit einem Gegenstand verziert wurde. Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass es „Dein“ selbst gemachtes Foto ist und Du uns durch die Teilnahme die Zustimmung erteilst, es bei der Veröffentlichung des Gewinners und zur Darstellung der besten Bilder auf unseren digitalen Plattformen, wie zB. Facebook und den Webshop verwenden dürfen und du uns somit deine Bildrechte zur kommerziellen Verwendung abtrittst. Und jetzt einfach mail an:gewinnspiel@bikes2race.de

 

 

GoGreen Versand mit DHL

GoGreen Versand mit DHL

Nicht nur im Bereich Verpackung engagieren wir uns, auch das Thema CO2 Emission spielt weltweit eine große Rolle im Umweltshutz.

Darum ist BIKES2race Partner des DHL-Programms „GoGreen“, dass sich als Ziel gesetzt hat, einen klimaneutralen Versand umzusetzen.

Somit wird die Umwelt langfristig geschützt. Die CO2 Emissionen, die durch den Transport entstehen, werden durch ein zertifiziertes Verfahren nach
ISO 14064 ausgeglichen. Mehr Informationen über das GoGreen Programm von DHL finden Sie hier.

 

 

zertifikat_dhl

 

 

 

 

 

 

Wir recyceln!

Fotolia_49629849_V Atome Moleküle_Thekendisplay6

Recycling ist in der heutigen Zeit ein großes Thema. Da wir uns fast alle in der Maschinerie des Online Bestell- und Versand-Systems befinden, betrifft dies natürlich auch die Kartonverpackung und das Füllmaterial. Wir greifen dieses Thema auf, da unser Support Team immer wieder zwischendrin Kunden-Anfragen erhält, dass ihre Produkte mit Kartons ankommen, auf denen Fremdlogos oder gar Fremdprodukte sichtbar sind oder Zeitungen als Füllmaterial von uns zum Schutz der Produkte verwendet werden.
Wir bitten um Verständniss, dass wir unsere Produkte nicht immer in firmeneigenen Kartons verschicken. Bereits seit 2012 unterstützen uns Mitarbeiter, Nachbarn und Kunden mit der Abgabe von Kartons, die wiederverwendbar sind und sich noch zum erneuten Versand eignen.

Gerne rufen wir dazu auf und bitten Sie darum, uns auch Ihre Kartons vorbei zu bringen, falls Sie in der Nähe wohnen oder zufällig in der Nähe unserer Geschäftsadresse in 52072 Aachen Richterich, Roermonder Str. 590 sind.

cof

 

Dumoulin gewinnt Pokal Giro d’Italia.

Bildschirmfoto 2017-06-02 um 13.12.45

Dumoulin aus dem team Sunweg gewinnt Pokal Giro d’Italia mit dem Trinity Advanced Pro TT bike.

Zur unseren GIANT Trinity Advanced Pro Bikes >> HIER KLICKEN

Zum Gewinner BIke >> HIER KLICKEN

Bildschirmfoto 2017-06-02 um 13.13.08

Dumoulin Wins Giro in Thrilling Final Stage Time Trial!

Teams und Fahrer

Team Sunweb rider Tom Dumoulin pulled off a thrilling win at the 100th Giro d’Italia Sunday, coming from behind on the final day to earn the biggest win of his career in Milan. The 26-year-old Dutchman was dominant in the Giro’s two decisive time trials, determined on the grueling mountain stages, and courageous in his ability to fight through adversity over the course of the three-week grand tour.

In the end, the race came down to a dramatic Stage 21 time trial in Milan, which Dumoulin won on his Trinity Advanced Pro TT bike. The victory also marked the first-ever grand tour win for both Dumoulin and Team Sunweb.

“It’s incredible,” Dumoulin said after finishing second in the final TT in Milan, jumping from fourth to first in the final general classification. “It was such a nerve-wracking day. I was super nervous from the beginning and I just needed to stay calm but I almost didn’t. I had good legs and just went for it.”

The 100th edition of the Giro d’Italia was full of drama for Dumoulin, his team, and cycling fans everywhere who watched the best stage racers in the world battle on Italy’s legendary roads and high mountain peaks. He wore the leader’s pink jersey longer than any other rider, from Stage 10 through Stage 19, surrendered it in the Dolomites a few days before the finish, then took it back on the final stage in Milan.

Hier geht es weiter zum kompletten Beitrag auf der Giant Seite >> HIER KLICKEN

Beitragsinfos von der Seite https://www.giant-bicycles.com/de/